Mittwoch, 27. Juli 2016

Meditatives Journaln

Hallo ihr Lieben.

Ich lade euch ein, mich bei meinem Journaling zu begleiten.
Mit meditativer Musik sind das entspannende 16 Minuten. :)

Hier geht es zur Bibelstelle.

Ich finde das das Geschenk, das Gott Salomo macht einfach fantastisch! Und ich wünsche mir das auch, falls Gott mich mal fragt ;)

Hier das Video

Dienstag, 26. Juli 2016

Lukas 1,37

10von 30 Bibleletterings
 Heute dieser Text Lukas 1,37

JUHU ....
mal wieder was gelettert. Ohne viel Auseinandersetzung mit dem Text. Das wird mir zwischenzeitlich ein bisschen viel ;)

Also einfach nur zur Entspannung und wie ich finde, auch recht schön anzusehen. Ich freu mich auf jeden fall dran ich hoffe ihr auch.







Montag, 25. Juli 2016

Lesezeichenbänder

Hallo zusammen!
Genießt ihr die Ferien auch so wie ich? Heute zeige ich euch lese Benrath die ich für meine Bible Art Journaling Bibel gemacht habe. Ihr könnt es ganz einfach nachmachen.
Man nehme
2 Stücke Cardstock 4×6 cm
Dann sucht ihr euch Bänder nach eurem Geschmack aus. Alle ungefähr 45 cm lang.
Auf die Karte kommt ordentlich Kleber
Die Bänder werden nebeneinander aufgeklebt. Achtet darauf, das es schön flach bleibt.
Dann wieder ordentlich Kleber ;)

Nun das zweite Stück Cardstock auflegen gut festdrücken und trocknen lassen. 
Nun klappt ihr die beiden Flügel eurer Bibel weit auf. 
die Rückseite eures Cardstocks mit Kleber einschmieren.

und im Rücken eurer Bibel versenken. 

Gut andrücken, evt Kleberüberschuss abwischen bevor er trocken ist.
und Fertig. Hier noch ein weiteres Exemplar mit schön viel geklimmper unten dran ;) Ich liiiebe das!


Samstag, 23. Juli 2016

Workshop Prediger 3

Mensch Leute!
Es war mal wieder toll!
Wir haben uns heute im Workshop mit "Prediger Kapitel 3" auseinander gesetzt.
Ich habe die Stelle schon beim lesen als sehr befreiend empfunden.
Ich könnte jetzt mehrere Seiten darüber schreiben was sie für mich bedeutet, das würde aber den Rahmen sprengen, so  daß ich alles etwas plakativer zusammen fasse.
• Wir können uns entspannen, Gott hat den Plan.
• Der Odem Gottes ist in uns.
• "Haben wollen" versus einem inneren, von Gott durchtränkten "Wollen".
• Wie wunderbar es wäre, wenn alle Menschen mit ihrem "Wollen" verbunden sind und auch nach diesem "Wollen" handeln. Welch eine göttliche Herrlichkeit auf dieser Erde!
• Ich möchte ausrufen, spring spring hinein in Gottes Fluß des Lebens!
Sei voll Vertrauen auf Gott und mit einer ordentlichen Portion Mut.
Andere werden sich vielleicht Wundern über das was du tust, vielleicht ist es nicht ''Normal" Vielleicht "verrückt".
EGAL, solange der Odem Gottes in dir ist und du durch ihn und mit ihm atmest, bist du Gottes Werkzeug auf dieser Erde.
Und du LEBST!

Wir haben uns auch treiben lassen und neben wertvollen Erlebnissen, sind diese Journalings entstanden:
Hier die Einweihung des neuen Stempelsets "das Wort Jesus welches auch in die Doodelfeder hineinpasst. Weitere erhältliche Worte sind: Herr, Gebet, Jesu.


Meine Gedanken sind heute noch bei allen Angehörigen der Opfer von Gewaltverbrechen und besonders bei den Eltern des Amokschützen aus München.
Einer Bekannten, die eine schwierige OP vor sich hat und davor große Angst hat.
Ich bitte für sie.
Und einer anderen Lady wünsche ich gesegneten und besonders erholsamen Schlaf.

Mir bleibt nur noch zu danken!

Danke für die tollen Gespräche die  entstanden sind. 
Danke für die verschiedenen Blickwinkel und Impulse.
Danke für das lecker Essen
Danke für ...  ...  ...
Danke für EUCH.

Euch Allen heute eine gesegnete Nachtruhe,
schlaft gut. 
LG Sylvia

Sonntag, 10. Juli 2016

Gemeinschaftsbibel Reisebericht


Unsere Gemeinschaftsbibel hat sich heute auf die Reise gemacht. 

Bei unserem Heutigen BAJ Treffen habe ich den Ersten Beitrag gejournalt. 
(hier auf dem Foto habe ich vergessebn meinen Namen und das datum einzutragen, das werde ich noch nachholen wenn ich sie nächste Woche wieder ab hole. Bitte vergesst ihr es nicht. 

Ich freue mich sehr, das sich schon so viele Leute gefunden haben, die mitmachen möchten. 
Es wird sicher ein sehr sehr wertvolles Werk. 
Ich werde versuchen diesen Beitrag immer wieder zu aktualisieren. 
Nun ist sie in den Händen von Kathleen.  
Eike
Und sie hat ein traumhaftes Täschlein dazu bekommen.
 Weiter zu Kerstin


 bei Kirsten 

Freitag, 8. Juli 2016

5. Buch Mose 31,6

Heute Tag 8 von 30 days of Biblelettering

Hier geht es zur Bibelstelle 
Ein Löwe strahlt für mich eine Kraft und eine Stärke aus, die ich mir wünsche. Die Dinge in Ruhe betrachten  und dann mutig voran schreiten, wenn der Zeitpunkt da ist. Mit all meiner stärke Handeln!
In dieser meditativen Vorstellunghabe ich den Löwen "geschrieben"
Er besteht einzig und allein aus dem Bibelvers.
Beim gestalten dieses Verses erging es mir, als ob ich an eine Tankstelle angeschlossen wäre. 
How to do?
Für den Löwen habe ich mir die groben Umrisse  von einem Foto abgepaust.
Dann mit Bleistift geschrieben. Überall dort, wo es dunkler sein sollte, öfters den Vers geschrieben und wo es heller bleiben sollte, habe ich größer geschrieben. Zum Schluss mit dem Fineliner einige Stellen noch dunkler geschrieben.
LG Sylvia

Donnerstag, 7. Juli 2016

Psalm 56.3

Tag 7/30 days of Biblelettering
Eine Freundin erzählte mir mal, was sie macht, wenn sie mit jemandem gar nicht klar kommt.
Für mich war das so klar, so friedlich und einleuchtend, dass ich das mittlerweile so ähnlich mache.
Wenn mich also jemand,(nach meinem Empfinden) ungerechtfertigt angreift, gehe ich in mich und visualisiere vor meinem inneren Auge eine Lichtwand. Diese trennt die andere Person und ihre Energie von mir ab. Sodass ich davon möglichst unberührt bleiben kann. Ich mache das mit friedlichen Gedanken, denn ich vertraue darauf, dass Gott sich um diese Personen kümmern wird. (sowieso, wie um jeden Anderen auch) Und wie, liegt ganz allein in seinem ermessen. 

Ich empfinde das als eine sehr friedliche Möglichkeit, bei mir zu bleiben. Weniger zu straucheln oder gar ganz den Boden unter den Füßen zu verlieren. Denn es gab Zeiten, da hat mich ein schiefer Blick oder ein härteres Wort oder wenn mich jemand einfach nur nicht mochte, vollkommen aus der Bahn geworfen. Irgendwann habe ich mich dazu entschieden, das es niemandem hilfreich ist, wenn es mir so schlecht geht. 
Diese Lichtwand ist für mich eine Möglichkeit, (wenn auch nur eine Krücke), aber eben doch eine Möglichkeit bei mir und möglichst auch in Gott zu bleiben. 



INFO:
Ab Samstag (9.7.16) startet unser Gemeinschaftsbibel Projekt. Ich werde versuchen euch auch hier im Blog auf dem Laufenden zu halten. 
Ansonsten möchte ich euch gerne meine momentane Lieblingsgruppe ans Herz legen 
einfach mal reinschauen. :)


Mich würde auch interessieren, wie euch mein neuer Blog so gefällt. Ich wäre Dankbar über ein Feedback von euch.
Da es mir eine Herzensangelegenheit ist, das BAJ bekannter zu machen, würde ich mich freuen,  wenn ihr den Blog weiter empfehlt oder auch ein Abo da lasst. ;) 

Na dann bis morgen ;) LG Sylvia



Mittwoch, 6. Juli 2016

Psalm 39,7

Tag 6/30 days of Biblelettering
ein toller Lehrer sagte immer, "Eigentlich sind wir Würmchen" Und das ist ja so entspannend. 
Heute kein weiterer Text dazu. Der Tag hat sonst zu wenig Stunden. euch noch einen schönen Abend. 
LG Sylvia

Dienstag, 5. Juli 2016

Psalm 118, 6

Tag 5 von 30 days of Bibleartlettering

Heute habe ich mich mit Tombows versucht. Nach dem Video von Stefan Kunz. Da sah es super easy aus. *grins*
Leider war es das dann doch nicht. Meinen Missglückten Versuch stell ich euch trotzdem in den Blogg, denn... scheitern gehört auch zum Leben.




Auch irgendwelche"Schminke" bringt leider nix.
Ich werde es weiter versuchen und mich wohl mal ein wenig mit Licht und Schatten auseinander setzen müssen ;)



Montag, 4. Juli 2016

Galater 5,1


4/30 days of Biblelettering



Ja! Dieser Brief an die Galater gefällt mir richtig gut. Auch wie Paulus "schimpft" wunderbar und es spricht mir aus dem Herzen.

Ja es gibt ein paar Gesetze die mich sicher nicht zu Gott führen. Aus meiner Sicht sogar einige von der Kirche selbst erstellt.
Nur mal genannt der Umgang mit Wiederverheirateten, die Homo-Ehe, das Zölibat. Naja, die üblichen Verdächtigen halt ;)

Ich selbst habe auch leider sehr komische "Zwänge" seitens der Kirche, in meiner Kinder und Jugendzeit erlebt.  Aus meiner Sicht hatten sie nicht eine Spur mit Spiritualität zu tun. (z.B. welche Hand unter die andere kommt wenn man die Hostie bekommt. Wann der Stuhl in welcher Richtung gedreht werden muss, es wurde gezählt wer am Sonntag in der Kirche war....)
Alles zusammen genommen war das für mich kein fruchtbarer Boden, um als Kind einen Zugang zu meiner Spiritualität, bzw. überhaupt einen Zugang zu meiner Beziehung mit Gott zu bekommen.
Ich kann in der Nachbetrachtung sagen, das ich immer auf der Suche war. Nach einem Ort, an dem ich mit meiner Spiritualität aufgehoben bin. Kirche ging lange Zeit leider gar nicht für mich.
 Mittlerweile habe ich mehrere Einrichtungen /Gruppen u.ä. gefunden. Dort kann ich "ganz" sein ohne mich falsch zu fühlen. Fühle mich angenommen. 

Es hat eine Zeit gedauert, bis ich zu dem, was ich heute glaube, stehen konnte. 
Ich bin dankbar, das mir im Laufe meines Lebens unglaublich tolle Menschen begegnet sind die mir Vorbild sind und mich in meiner Spiritualität unterstützt haben.
Es gibt hin und wieder leider immer noch Punkte an denen ich mir "Falsch" oder "nicht richtig glaubend" vorkomme. 
Wenn ich dann drüber nachdenke, werde ich traurig, denn, WER WILL ES WISSEN! Es heißt und ist doch Glaube! Wer erdreistet sich, irgendwem vorzuschreiben, wie Mann/Frau  "Richtig" zu Glauben hat. Und wann er noch würdig ist den Leib Christi zu empfangen. Welch eine Anmaßung!

An dem Punkt gerate ich schnell in Rage :)  Daher weite ich das Thema nun hier nicht weiter aus, und freu mich noch was an dem tollen Brief von Paulus. YYY







Sonntag, 3. Juli 2016

Epheser 3,20

Heute ist schon Tag 3 der 30 days of bible lettering challenge!

Puh das ist eine echte Challenge für mich, aber sie bereichert mich sehr!
Außerdem habe ich mit meinem Sohnemann gerade sehr interessante Gespräche über Bibelstellen. :)

Also denn, heute geht es um diese Stelle. Vers 20

Übrigens, an dieser Stelle möchte ich mal ein Lob aussprechen für die Arbeit der Leute, die den Bibelserver betreuen. Ich finde es großartig! Ich kann mir, mit so wenig Aufwand, verschiedene Übersetzungen einer Bibelstelle ansehen. Da gibt es nämlich große Unterschiede wie ich finde.
Falls ihr ihn noch nicht kennt, probiert ihn ruhig mal aus.
klick aufs Bild


Hier einfach nur ein versuchtes Abbild von meiner Überzeugung. Jeder Mensch ist durchtränkt von 
Gott
Und wie großartig, wenn wir uns dessen bewusst werden/sind. Jeder für sich selbst bewusst und genauso in der Betrachtung seines Nächsten. Mich erfüllt das immer wieder mit großer Freude. 


 Sodenn, damit wünsche ich einen schönen Sonntag! Schön dass es dich gibt! Y